CHECK-UP / VORSORGEUNTERSUCHUNGEN



Der Check-Up beinhaltet eine periodische medizinische Beurteilung und Beratung mit
dem Ziel Risikofaktoren oder Krankheiten in einem Frühstadium zu erfassen.

  • Beratung bezüglich Lebensgewohnheiten wie Nikotin, Alkohol, Gewicht, sportliche Betätigung, usw.

  • Blutdruck: ab dem 20. Lebensjahr; alle 2-3 Jahre

  • Cholesterin: Männer ab dem 35. Lebensjahr, Frauen ab dem 45. Lebensjahr; alle 5 Jahre

  • Blutzucker: ab dem 45. Lebensjahr; alle 3 Jahre

  • Augendruck: ab dem 50. Lebensjahr; alle 2-3 Jahre bei einem Spezialisten

  • Osteoporose: Knochendichtemessung nur bei Risikokonstellation oder Beschwerden empfohlen

  • Hautkrebs: regelmässige Kontrolle nur für Risikopersonen (Hautkrebs in direkter Verwandtschaft, hellhäutig, viel Sonnenbrand erlitten, viele Leberflecken (braune Pigmentflecken), Leberflecken grösser als 6 mm oder von unregelmässiger Form). Eine Arztbesuch ist immer angezeigt, wenn sich ein bestehender Leberfleck schnell verändert, wächst, juckt oder blutet.

  • Gebärmutterkrebs: Abstrich ab dem Beginn des Geschlechtsverkehrs bei gynäkologischen Routinekontrollen alle 1-3 Jahre

  • Brustkrebs: Mammographie zwischen 50. und 70. Lebensjahr; alle 1-2 Jahre. Ab dem 40. Lebensjahr bei Risikokonstellation (Mutter oder Schwester an Brustkrebs erkrankt)

  • Dickdarmkrebs: Kolonoskopie ab dem 50. Lebensjahr

  • Prostatakrebs: PSA-Messung geziehlt bei Beschwerden

Bei Risikopatienten mit einer medizinischen Vorgeschichte werden jeweils individuelle Kontrollen empfohlen.